VerpackG - Verpackungsgesetz

Am 1. Januar 2019 hat das neue Verpackungsgesetz 2019 (VerpackG) die derzeitige Verpackungsverordnung (VerpackV) abgelöst.
Die Zentrale Stelle Verpackungsregister wurde zur Umsetzung des Verpackungsgesetzes (VerpackG) gegründet und übernimmt dazu
wichtige Aufgaben, u.a. stellt sie eine Plattform für die Vollständigkeitserklärungen bereit. Aber auch andere neue Auflagen wie die
Registrierungspflicht nach § 9 und die Datenmeldepflicht nach § 10 VerpackG für Hersteller und Händler (Erstinverkehrbringer) werden
durch die Zentrale Stelle Verpackungsregister geregelt.

Dieses Gesetz bezweckt, die Auswirkungen von Verpackungsabfällen auf die Umwelt zu vermeiden oder zu verringern. Verpackungsabfälle
sollen vorrangig vermieden und darüber hinaus einem Recycling zugeführt werden. Außerdem regelt das Verpackungsgesetz die Pflichten,
welche beim Inverkehrbringen von Verpackungen zu beachten sind.

Hillebrand GmbH wird die Verpflichtungen aus dem VerpackG erfüllen bzw. einhalten und hat in diesem Zusammenhang alle Lieferanten
vertraglich verpflichtet, die entsprechenden Anforderungen ebenfalls einzuhalten.

Im Rahmen dieser Gesetzgebung hat sich Hillebrand GmbH bei der zentralen Stelle (LUCID) registriert.
Die Registrierungsnummer lautet: DE1240185379670

Information für den Kunden

Verkaufsverpackungen dürfen nicht in den Restmüll (Mülltonne), sondern müssen über die bereits vorhandenen Sammelsysteme
(z.B. Papiertonnen oder Gelber Sack) gesammelt und entsorgt werden.Dazu gehören auch unsere Versandkartonagen und
Warenversandkartonagen und Warenbeutel.

Selbstverständlich können Sie uns auch diese Verpackungen zurückbringen, wir übernehmen die Entsorgung dann für Sie.


© 2019   Hillebrand GmbH  |   Historie  |   AGB's   |    Impressum   |    Datenschutzverordnung   |   Verpackungsgesetz    |    Disclaimer